Skip to main content

Mit der Brombeerblättertee Zubereitung Gesundheit pur genießen

Brombeerblättertee ZubereitungBrombeeren sind leckere Früchte, die viele im Herbst zu einem kleinen Spaziergang in den Wald locken. Nicht alle, die die kleinen süßen Früchte genießen, wissen auch, wie wertvoll die Blätter der Brombeere sind. Wer aus Brombeerblättern einen Tee kocht, tut aktiv etwas für seine Gesundheit, da die Blätter Menge wichtige Mineralstoffe enthalten. Eisen ist beispielsweise dabei, aber auch Mangan, die Vitamine A, B und C, sowie Zink, Natrium, Kalium und Kalzium. Dazu kommt, dass die Blätter eine sogenannte adstringierende Wirkung haben, was sich unter anderem positiv auf die Blutgefäße auswirkt.

Zwei Möglichkeiten für die Brombeerblättertee Zubereitung

Wenn die Brombeere blüht, wird es Zeit, die Blätter zu sammeln und sich auf die Brombeerblättertee Zubereitung zu konzentrieren. Brombeerblätter lassen sich auf zwei ganz unterschiedliche Arten zubereiten, aber das Ergebnis ist in jedem Fall lecker. Wer sich für die Brombeerblättertee Zubereitung mit einer Fermentierung entscheidet, bekommt einen sehr aromatisch schmeckenden Tee. Eine andere Option für die Brombeerblättertee Zubereitung ist der Aufguss mit frischen Blättern. Auch hier entfalten sich die Wirkstoffe recht schnell, jedoch ist das Aroma nicht ganz so intensiv. Zudem nimmt die Brombeerblättertee Zubereitung mit frischen Blättern nicht so viel Zeit wie das Fermentieren der Blätter in Anspruch. Der fermentierte Brombeerblättertee ist eine gute Alternative für alle, die keinen klassischen schwarzen Tee mögen oder nicht trinken dürfen.

Eine bewährte Heilpflanze

Die Brombeerblättertee Zubereitung spielt in der Volksmedizin seit sehr langer Zeit eine wichtige Rolle. Schon die Menschen im Mittelalter nutzen die Blätter der Brombeere zur Blutreinigung oder um Durchfallerkrankungen zu behandeln. Auch bei Beschwerden im Mund und im Rachen kommt der Brombeerblättertee zum Einsatz, denn er hilft dabei, Entzündungen zu lindern. Wer unter einer chronischen Form der Blinddarmreizung leidet, sollte Brombeerblättertee trinken. Wenn bei einer Erkältung der Schleim in den oberen Atemwegen festsitzt, hilft der Tee dabei, den Schleim abzuhusten. Selbst wenn es um die Gesundheit der Haut geht, ist es hilfreich, sich mit der Brombeerblättertee Zubereitung auszukennen. Da Brombeerblätter das Blut reinigen, hat diese Wirkung außerdem Einfluss auf das Hautbild. Wer Akne hat oder die lästigen Pickel einfach nicht mehr in den Griff bekommt, sollte Brombeerblättertee entweder trinken oder die betroffenen Hautpartien damit betupfen.

So einfach ist die Brombeerblättertee Zubereitung

Bei der Brombeerblättertee Zubereitung ist es nicht notwendig, jede Tasse einzeln aufzubrühen. Wer den Tee gerne trinkt, sollte am Morgen den Tee kochen und kann davon dann den ganzen Tag über eine Tasse trinken. Für die Brombeerblättertee Zubereitung zwei gehäufte Teelöffel der getrockneten und zerkleinerten Blätter in eine Kanne geben und diese mit 250 Milliliter kochenden Wasser füllen. Den Tee für zehn Minuten ziehen lassen, ihn durch ein Sieb gießen und zwischen den Mahlzeiten eine Tasse trinken. Wer eine Zahnfleischentzündung oder eine erkältungsbedingte Mandelentzündung hat, sollte am besten mehrmals am Tag mit dem lauwarmen Tee gurgeln und den Mund damit spülen.

Ist fermentieren die bessere Wahl?


Auch bei einer Fermentierung der Brombeerblätter kann die Heilpflanze noch ihre gesunde Wirkung voll entfalten. Das Fermentieren ist etwas zeitaufwendig, jedoch lohnt sich die Mühe, weil in dem Fall ein aromatischer Tee in die Tasse kommt. Damit der Prozess der Fermentierung in Gang kommt, müssen die Blätter der Brombeere zunächst welken. Anschließend die Blätter mit einem normalen Nudelholz zerdrücken, sie mit ein wenig Wasser befeuchten und in ein Tuch aus Leinen einwickeln. Danach das Tuch an einem warmen Ort aufhängen und zwei bis drei Tage warten.

In dieser Zeit fermentieren die Brombeerblätter und verbreiten dabei einen wunderbaren Duft, der an Rosenblüten erinnert. Die Blätter schließlich trocknen und sie in Dosen verwahren, die sich gut verschließen lassen. Wer im Frühling die Blätter sammelt und fermentiert, kann das ganze Jahr auf die Brombeerblätter zurückgreifen und sie für die Zubereitung eines aromatischen Tees verwenden. Nach dem Krieg, als es keinen normalen schwarzen Tee gab, war der Tee aus fermentierten Brombeerblättern mehr als nur ein Ersatz.

Fazit

Brombeerblätter haben sich im Laufe der Zeit als Heilpflanze einen guten Namen gemacht. Nicht nur die Früchte des Strauchs sind gesund, auch die Blätter sind es, und zwar in Form eines aromatischen Tees. Wer eine Entzündung mit natürlichen Mitteln bekämpfen möchte oder etwas für seine Durchblutung tun will, ist gut beraten, den Tee aus den Blättern der Brombeere regelmäßig zu trinken. Brombeerblättertee hat antibakterielle Eigenschaften, die sich wissenschaftlich beweisen lassen. Brombeerblättertee ist eine gute Wahl bei Erkrankungen der Atemwege und auch, um ein gesundes Hautbild zu bekommen. Zusammen mit Himbeerblättern entsteht ein herrlich aromatischer Tee, der zudem werdenden Müttern dabei hilft, gut durch die Wehen zu kommen. Die Himbeerblätter machen zusammen mit den Blättern der Brombeere den Muttermund weich und elastisch. Das lindert die Schmerzen und sorgt für eine einfachere Geburt.

Bild: @ depositphotos.com / 5PH

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (511 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von brombeerblättertee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben